Newsletter April 2018

Unsere Lieblingspflanzen: Zickzackkirsche

Das erste richtig warme und sonnige Wochenende liegt vor uns, und die Knospen im Garten warten nur darauf zu explodieren! Aufblühen wird die Japanische Zwerg-Zierkirsche Prunus incisa 'Kojou no mai', die auch Zickzack-, Schlitz- oder Märzkirsche genannt wird. In unserer Reihe "Unsere Lieblingspflanzen" legt Ihnen Kerstin Bethke diesen pflegeleichten und kleinen Strauch, der eher langsam wächst und im Alter 1,50m bis maximal 2m hoch und fast ebenso breit wird, wärmstens ans Herz!
          
Kerstin Bethke
Kerstin Bethke
Zierkirsche
Blüte der Zickzackkirsche
       

"Diese Zierkirsche ist eine Vier-Jahreszeiten-Schönheit!", so Bethke. Im März - oder nach einem langen Winter wie dem vergangenen - spätestens Anfang April öffnen sich noch vor dem Laubaustrieb die rosa Knospen an den dichten Trieben zu hellrosa bis fast weißen hängenden Blüten, sodass die ganze Pflanze über und über blüht. Hummeln und Bienen freuen sich über diese frühe Nektarquelle, und im Garten ist Prunus incisa 'Kojou no mai' eine der ersten blühenden Zierkirschen. Eine Düngergabe im Frühling ist von Vorteil, und die Kirsche bevorzugt einen nährstoffreichen, humosen und durchlässigen Boden.
Im Sommer trägt die Zickzackkirsche kleines, spitz zulaufendes und hübsch gezähntes Laub, das sehr gesund ist und so gut wie nie Probleme mit Krankheiten oder Schädlingen macht, und dann sehr kleine dunkle Früchte, die eher unscheinbar, aber für Vögel ein kleiner Leckerbissen sind. Die Kirsche ist für Gartenanfänger geeignet, denn sie muss nicht geschnitten werden. Wenn Sie sie aber doch einmal einkürzen oder auslichten möchten, dann ist sie sehr schnittverträglich - dieser Schnitt erfolgt kurz nach der Blüte.

Im Herbst läuft die Zickzackkirsche nochmal zu großer Form auf, denn dann verfärbt sich das Laub zu einem sehr schönen, leuchtenden Orangerot! Die abfallenden Blätter, sind klein, und verrotten deshalb schnell - das macht wenig Arbeit. Mit ihren leicht gezackten und gedrehten Trieben ist die gut winterharte Zickzackkirsche sogar in der kalten Jahreszeit und auch ohne Laub ein Hingucker. Obwohl die Triebe grazil sind, sind sie doch sehr stabil und bruchfest. Kerstin Bethke hängt in ihr Exemplar jedes Jahr Ihre Ostereier-Deko, und auch wo Kinder spielen ist ein Treffer mit dem Ball kein Drama.

Ein weiterer Vorteil dieser Zierkirsche ist ihre Größe. Da sie eher langsam und kompakt wächst ist sie vielseitig einsetzbar:
              
Zierkirsche
Herbstlaub der Zickzackkirsche
Für Gärtner, die nur einen kleinen Garten haben, ist sie genauso gut geeignet wie für Balkongärtner, die die Kirsche auch im Kübel halten können. Solange sie einen sonnigen Platz bekommt, gedeiht die Zickzackkirsche auch in Steingärten, Vorgärten, auf Gräbern oder als Vorpflanzung vor größeren Sträuchern in einer höhengestaffelten gemischten Blütenhecke. Auch ein halbschattiger Platz ist möglich, aber dann fällt die Blüte im Frühling nicht ganz so üppig aus. Kombinationen mit Tulpen und Narzissen sind besonders schön.

Zierkirsche
Prunus incisa
'Kojou no mai'
    
Kerstin Bethke: „Mit dieser Pflanze können Sie nichts verkehrt machen – egal ob Gartenanfänger oder -profi!“ Unsere Exemplare in Puschendorf, die es in verschiedenen Größen (auch zum Einsteigerpreis von € 9,95) und auch als Hochstamm gibt, öffnen gerade ihre Blüten – wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Noch zwei Hinweise: Am 15. April ist unser Verkaufsoffener Sonntag. Von 13.00 bis 18.00 Uhr stehen wir Ihnen für Verkauf und Beratung gerne zur Verfügung. Und vielleicht denken Sie auch an unseren Foto-Wettbewerb „Ich & mein Baum“ – noch bis Ende Mai können Sie teilnehmen und bis zu 500€ gewinnen. Viel Glück dabei!


Es grüßt herzlich
Ihr Team der Baumschule Popp


Baumschule Michael Popp
Inh. Reinhold Popp
Fliederweg 11 - 90617 Puschendorf - Telefon: 0 91 01 / 21 21 - eMail: info@baumschule-popp.de
Internet:
www.baumschule-popp.de - Umsatzsteuer: DE 225883041
© Copyright Text: Baumschule Popp, Puschendorf
Fotos:  Martina Beumelburg

____________________________________________________________________

Sie möchten unseren Newsletter zukünftig nicht mehr erhalten?
Dann senden Sie uns bitte eine Mail an
info@baumschule-popp.de